Kollektive Dummheit #1

Kollektive Intelligenz kennt wahrscheinlich jeder aus dem Biologie Unterricht oder aus einigen Medien. Aber soziale Netzwerke sind die Leinwand auf der sich das Phänomen der Kollektiven Dummheit manifestiert.

Kollektive Intelligenz

Disclaimer

Selbstverständlich ist mit dem Titel keine individuelle Dummheit gemeint. Ich möchte niemanden persönlich beleidigen. Vielmehr möchte ich damit provokant und vielleicht polemisch ein Phänomen der Allgemeinheit umschreiben.

TL;TR

  • Durch einfaches googeln findet man heraus, dass die Gesetze nicht zutreffend sind
  • Der Inhalt ist unlogisch
  • Die Ausdrucksweise ist äußerst schlecht
  • „nicht teilen … kopieren und einfügen“ Im ernst? Wieso denn, um die Quelle des Kettenbriefes zu verschleiern?
  • Der Inhalt hat kein sinn, mehr dazu im Absatz Sinnhaftigkeit

In den letzten Tagen kursiert folgender Text auf Facebook:

Ich erkläre hiermit folgendes: heute 08 Dezember 2015, in Reaktion auf die neuen Facebook Richtlinien. Gemäß den Artikeln l. 111, 112 und 113 des Strafgesetzbuchs, geistiges Eigentum, erkläre ich, dass meine Rechte sind an alle meine persönlichen Daten, Zeichnungen, Bilder, Bilder, Texte etc… Veröffentlicht auf meinem Profil ab dem Tag, an dem ich mein Konto erstellt habe. Für kommerzielle Nutzung von früheren… Zu allen Zeiten wird zuerst meine schriftliche Genehmigung erforderlich sein. Jeder kann diesen Text kopieren und einfügen in Ihrem persönlichen Facebook-Seite. Damit bist du unter dem Urheberrecht. Mit diesem Post lässt du Facebook wissen, dass das veröffentlichen, vervielfältigen, verbreiten, senden, oder auf irgendeine andere Weise Content aus meinem Profil streng verboten ist. Die oben genannten Artikel sind auch für Arbeitnehmer, Studenten, Agenten und / oder – Anderes Personal im Dienst von Facebook. Der Inhalt von meinem Profil enthält private Informationen. Die Verletzung von meinem Privatleben bestraft wird unter Berücksichtigung des Gesetzes (UCC 1-308 1-308 1-103 und das Statut von Rom). Alle Mitglieder sind eingeladen, einen ähnlichen Beitrag zu setzen, oder wenn du willst, kannst du diese Nachricht kopieren und einfügen. Wenn sie diese Erklärung nicht mindestens einmal veröffentlicht, wirst du stillschweigend zulassen, dass deine Fotos, sowie die Informationen in ihrem Profil verwendet werden dürfen. (nicht teilen. Du musst kopieren und einfügen)


Dekonstruktion

Gesetze

Gemäß den Artikeln l. 111, 112 und 113 des Strafgesetzbuchs, geistiges Eigentum, erkläre ich, dass meine Rechte sind an alle meine persönlichen Daten, Zeichnungen, Bilder, Bilder, Texte etc…

Schauen wir uns mal StGB § 111 an: „Öffentliche Aufforderung zu Straftaten“, oder § 113: „Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte“.
Ich bin zwar kein Jurist, mir aber trotzdem sehr sicher das dies nichts mit dem Urheberrecht zu tun hat.


[…] unter Berücksichtigung des Gesetzes UCC 1-308 1-308 1-103 […]

Der Uniform Commercial Code ist ein Teil des US Amerikanischen Handelsrechts. Wir leben in Europa!

Logik?!

Mit diesem Post lässt du Facebook wissen, […]

Wie lächerlich ist es denn anzunehmen, dass Facebook (also deren Mitarbeiter) jeden Post persönlich liest. Natürlich werden alle Beiträge maschinell analysiert, aber nicht auf so ein Schwachsinn.


Der Inhalt von meinem Profil enthält private Informationen.

Ach ehrlich? Natürlich enthält ein Dienst private Informationen wenn du sie ihnen freiwillig gibst.

Sprache

Ich tue mich ja als Legastheniker selber oft schwierig mit dem korrektem Schreiben. Aber wenn etwas total Falsch ist, dann fällt es mir auch sofort auf.

[…] dass meine Rechte sind an alle meine persönlichen Daten, Zeichnungen, Bilder, Bilder, Texte etc… Veröffentlicht auf meinem Profil ab dem Tag, an dem ich mein Konto erstellt habe. Für kommerzielle Nutzung von früheren… Zu allen Zeiten wird zuerst meine schriftliche Genehmigung erforderlich sein.

> […] und einfügen in Ihrem persönlichen Facebook-Seite […]

> […] oder auf irgendeine andere Weise Content aus meinem Profil streng verboten ist.

> Die oben genannten Artikel sind auch für Arbeitnehmer, Studenten, Agenten und / oder – Anderes Personal im Dienst von Facebook.

> Alle Mitglieder sind eingeladen, einen ähnlichen Beitrag zu setzen […]

Dies sind nur ein paar Beispiele die zeigen, dass der Post mit Google Translate (oder ähnlichem) aus dem Englischen übersetzt wurde.

Auch zeigen diese Beispiele, das sich diejenigen, die dies veröffentlichen noch nichtmal ein Mindestmaß an geistiger Kapazität aufgebracht haben, um sich mit dem Text auseinander zu setzen.

Sinnhaftigkeit

Mal abgesehen davon, dass dieser ganze Beitrag, den die Nutzer da auf Facebook posten total bescheuert ist, wie ich ja hier erläutert habe, sollte man sich zu nächst mal Gedanken über die Sinnhaftigkeit machen.

[…] das veröffentlichen, vervielfältigen, verbreiten, senden, oder auf irgendeine andere Weise Content aus meinem Profil streng verboten ist.

Jeder Diensteanbieter im Internet muss eine solche Klausel in der ABG haben. Wie denn sonst, soll Facebook ein Foto das du dort veröffentlichst, anderen zugänglich machen. Wenn sie das Foto runterskalieren, auf verschiedene server kopieren und an deine Facebook-„Freunde“ senden findet ständig eine Veröffentlichung, Vervielfältigung und Verarbeitung statt. Du erlaubst Facebook nicht, dass sie deine Daten verarbeiten? Dann nutze Facebook nicht.

Appell

Also liebe und potentiell dumme Facebook Nutzer. Denk doch bitte mal vorher nach, bevor ihr etwas auf Facebook postet.

P.S. Vielleicht bin ich auch nur einem Meistertroll in die Fänge gelaufen.